Mind4body für MultiplikatorInnen

von Josef Kovacs

Abschluß des Mind4Body-Projektes

Zum Abschluss unseres EU-Projektes mind4body „migrant women´s life improvement through body-oriented approach” wurden durch alle Projektpartner Veranstaltungen für MultiplikatorInnen durchgeführt. So lud auch die Eubikus in Zusammenarbeit mit dem Interkulturelle Forum Fulda e.V. am 20. Oktober 2017 zu einer internationalen Fachtagung ein. An der Tagung nahmen neben den Partnerorganisationen aus Italien, der Türkei und den Niederlanden auch Gäste aus Hamburg, Lüneburg, Bielefeld und anderen Regionen Deutschlands sowie aus den Niederlanden teil. Nach den Grußworten des Projektkonsortiums, überbracht durch die Vorstandsvorsitzende des IKF e.V. Martina Möller-Öncü und der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Fulda Katharina Roßbach gab die Projektkoordinatorin Regina Rauw tiefe Einblicke in die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist, und wie der körperorientierte Ansatz dazu beiträgt, dass Frauen mit Migrationshintergrund sich gesünder, integrierter und selbstbewusster fühlen. Gemeinsam mit ihrer Co-Trainerin Wilma Groeneveld (NL) erläuterte sie das Konzept der 7 Schritte, die im Projekt mind4body erprobt wurden. Inzwischen haben in den vier Partnerländern insgesamt 11 Trainings mit rund 100 Teilnehmerinnen stattgefunden. Die Ergebnisse der Projektevaluation dieser Trainings machten deutlich, dass die Teilnehmerinnen einen deutlichen Gewinn an Lebensqualität wahrnehmen. Sie fühlen sich u. a. motivierter und selbstbewusster, nehmen mehr Anteil an ihrer Umwelt und seien vernetzter. Die Gelegenheit, dieses wirksame Konzept in zwei mehrsprachigen Workshops selbst zu erfahren, wurde von den interessierten Tagungsgästen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Gleichstellung und Migration ausgiebig genutzt.

Ein weiteres Ziel des Projektes war die Ausbildung von Trainerinnen in den Partnerländern, die mit der feierlichen Übergabe der Zertifikate an die frisch gebackenen mind4body-Trainerinnen und einem Sektempfang am Nachmittag ihren erfolgreichen Abschluss fand.

Eine Dokumentation der inhaltlichen Beiträge findet sich auf der Projektwebseite unter http://www.mind4body.info/Fachtagung2017-10-20.htm

Zurück