Europäische Vereinigung für Bildung, Kultur und Soziales (EUBIKUS) ewiv

Mitglieder der EUBIKUS - Ralf Czajkowski (DE), Mercedes Thiel (DE), Regina Rauw (NL), Josef Kovacs (AT)

Wir sind ein Beratungsverbund, der Organisationen und Unternehmen dabei unterstützt, die Chancen auf europäische Fördermittel zu erhöhen und Anschubfinanzierungen für innovative Projekte zu akquirieren. Im Mittelpunkt steht die Beratung und Betreuung unserer Auftraggeber und Auftraggeberinnen im Rahmen europäischer Projektentwicklung. Wir richten uns mit unserem Angebot sowohl an ehrenamtliche Vereine und NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen), an Unternehmen [KMU's], regionale Netzwerke sowie staatliche Institutionen.

Zielsetzung unserer Beratung ist

  • die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit europäischer Regionen
  • die Förderung von Bildung, Kultur und sozialen Perspektiven in Europa
  • die interkulturelle Öffnung von Organisationen und Unternehmen
  • die Umsetzung von Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern

Darüber hinaus initiieren und entwickeln wir eigene internationale innovative Projekte in den Bereichen Bildung, Kultur und Soziales.

 

Aktuelles

Intensiv seminar "Multiplier"
EUBIKUS Mitgliedertreffen in Wien, 12.-14 März
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

EUBIKUS Mitgliedertreffen in Wien, 12.-14 März

Vom 12. bis 14. März trafen sich alle Mitglieder der EUBIKUS ewiv in Wien, um die weiteren gemeinsamen Ziele der Zusammenarbeit abzustecken. Im Mittelpunkt standen dabei die noch offenen Aktivitäten im EU-Projekt Mind4Body und dessen erfolgreiche Beendigung im Herbst diesen Jahres. Der bisherige Projektverlauf wurde als sehr erfolgreich eingeschätzt.

Zukünftige Aktivitäten und Projekte sehen die Mitglieder in einer noch breiteren Europaarbeit.

Weiterlesen …

Intensiv seminar "Multiplier"
Erfolgreiches erstes Jahr unseres EU-Projektes Mind4Body
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Erfolgreiches erstes Jahr unseres EU-Projektes Mind4Body

Nach Ablauf des ersten Jahres unseres europäischen Projektes Mind4Body „Migrant women´s life improvement through body oriented approach“ (Erasmus+) zieht die Projektleiterin Regina Rauw eine positive Bilanz:

Die Partnerorganisationen aus den Niederlanden, der Türkei, Italien und Deutschland haben ein gemeinsames inhaltliches Verständnis von Mind4Body entwickelt: Mind4Body  ist ein innovativer Zugang in der Bildungsarbeit für Frauen mit Migrationshintergrund, in dem Körper und Verstand integriert werden. Sich im eigenen Körper wohl zu fühlen und auf die Signale der Körpers zu achten ist der Ausgangspunkt einer Entwicklung zu persönlicher Stärke, Selbstvertrauen und Befreiung.

Um auf dieser Basis Seminare durchführen zu können, haben alle Partner jeweils vier Trainerinnen frei gestellt, um an der Ausbildung zur Mind4Body-Trainerin teil zu nehmen. Diese Ausbildung bestand aus 2 Präsenzseminaren (April und Oktober 2016), sowie diversen Elementen des online-learning und der Praxiserfahrung. Sie wurde angeleitet durch die erfahrenen Trainerinnen Regina Rauw und Wilma Groeneveld, angeschlossen an Eubikus.

Mittlerweile finden an diversen Orten Try-out Seminare für Frauen mit (und ohne) Migrationshintergrund statt: in Izmir (Tk), in Rotterdam (NL), in Termoli (It) in Fulda (De) und in Schoonloo (NL). 

Im nächsten Schritt werden die Trainingsmaterialien dokumentiert und veröffentlicht, sowie auf diversen Veranstaltungen einem weiten Kreis an Multiplikatoren und Multiplikatorinnen vorgestellt.

Eine internationale Fachtagung zur Präsentation der Projektergebnisse findet am 20. Oktober 2017 in Fulda statt.

Multiplikatorinnen, die den körperorientierten Ansatz Mind4Body selbst erleben wollen, können an einem intensiven Seminar vom 24.-28.Juli 2017 in Schoonloo (NL) teilnehmen. Teilnahme hieran ist auch Voraussetzung, um sich in Zukunft als Mind4Body Trainerin ausbilden zu lassen.

Unsere Newsbriefe informieren regelmäßig über aktuelle Entwicklungen- wie dieser zweite Newsletter: http://www.mind4body.info/pdf/mind4body-newsletter2.pdf

Anmeldung zum Newsbrief erfolgt über eine Mail an: r.rauw@eubikus.eu

Weitere Informationen zu mind4body sind auf der Webseite zu lesen: www.mind4body.info

Das Projekt wird gefördert durch das EU Programm Erasmus+.

Weiterlesen …

Teilnehmer an unserem Projektmeeting in Rotterdam
Ausbildung zu Mind4Body-Trainerin gestartet
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Ausbildung zu Mind4Body-Trainerin gestartet

Im Rahmen des Projektes Mind4Body machen sich alle Partner auf den Weg, um vor Ort Mind4Body Trainings für Migrantinnen umzusetzen. In diesen Trainings werden die Teilnehmerinnen darin unterstützt, ihre eigenen Potentiale frei zu setzen und für eine selbständige Lebensführung zu nutzen. Die Grundaussage dabei ist: „Sein, wer du bist.“ Um diese Aussage nicht nur verbal zu vermitteln sondern erlebbar zu machen, folgen die Trainings einem körperorientierten Ansatz: Sie nutzen Bewegung, Stimme und Atemtechniken um auf ganzheitlichem Weg die eigene Kraft zu entdecken.

Um diesen innovativen Ansatz verstehen und umsetzen zu können, folgen zunächst die Trainerinnen aller Partnerorganisationen einer 3-teiligen Ausbildung. Der erste Teil bestand aus einem 6-tägigen Seminar vom 28.3. bis 3.4.2016 in Oberelsbach (Rhön). Hier haben die Trainerinnen eigene Erfahrungen mit dem körperorientierten Ansatz gesammelt, das Konzept der „7 Schritte“ praktisch erarbeitet und viele Methoden zur Umsetzung kennen gelernt. Teil 2 besteht aus einer Online-Unterstützung in Theorie und Praxis. Zu Teil 3 treffen sich die Trainerinnen abermals im Oktober 2016 zur Vertiefung und Praxisberatung.

Die Ausbildung wird inhaltlich geleitet von den Senior-Trainerinnen und Expertinnen in Bezug auf Körperarbeit Regina Rauw (Eubikus-Mitglied) und Wilma Groeneveld. Wilma Groeneveld wurde ab März 2016 als assoziiertes Mitglied aus den Niederlanden in die EUBIKUS aufgenommen. Sie ist im Projekt Mind4Body aktiv und widmet sich in erster Linie der Ausbildung der Trainerinnen sowie der Erstellung von entsprechenden Trainingsmaterialien.

www.mind4body.info

Weiterlesen …

Fair trade
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Fair trade

Der Weltladen in Bad Hersfeld ist eine erste Adresse, wenn es um das Thema fairer Handel geht. Durch enge Zusammenarbeit mit der EUBIKUS konnten Fördermittel aus dem FEB - Förderprogramm für Entwicklungspolitische Bildung (Engagement Global) für die nächsten zwei Jahre gewonnen werden. Diese ermöglichen nun ein noch breiteres Veranstaltungsspektrum. In Kürze bezieht der Weltladen auch neue Räumlichkeiten und erweitert sein Sortiment

Weiterlesen …